Dienstag, 21. Februar 2017

(scheinbar) unmöglich aber dennoch vollbracht

"Es scheint immer unmöglich, bis es vollbracht ist."
Nelson Mandela

Dieses Zitat passt in vielfacher Hinsicht zu meiner heutigen Nähgeschichte und diese liegt mir auf besondere Weise am Herzen. Für euch habe ich dabei auch etwas Schönes im Gepäck ... aber eins nach dem Anderen und lest am besten selbst.  Ich freue mich, dass ihr hier seid ♥

Viele Dinge scheinen im Vorwege unmöglich oder undenkbar. Aber das Leben wäre ja beinahe langweilig, hielte es nicht immer wieder schöne Überraschungen für uns parat. Für diese Nähgeschichte möchte ich ein klein wenig weiter ausholen, als nur von dem Teil direkt an der Nähmaschine zu berichten.


Diese Geschichte beginnt vor über einem Jahr, als ich auf der Suche nach den richtigen Stoffen für meinen Vera- Quilt war. Ein schwarz weißes Fat Quarter Bündel zu finden, ist nämlich gar nicht so einfach, wie man vielleicht denken mag. Und gedacht habe ich mir derzeit auch nicht, dass ich bei dieser Gelegenheit nicht nur wunderschöne Stoffe, sondern auch einen neuen Freund finden würde. Einen, der auf die gleiche Art ein bisschen verrückt ist wie ich und der wahrlich Unmögliches möglich macht.

Dieser Übergang lässt uns zwar zeitlich ein Stückerl überspringen, bringt uns aber auch direkt zum nächsten Kapitel dieser Nähgeschichte. Im letzten Sommer bin ich in einer Ausstellung den sogenannten "unmöglichen Figuren" wieder begegnet. Die Bilder (von Escher beispielsweise), die sich über jede räumliche Logik hinweg setzen, begeistern mich schon seit vielen Jahren. Hier wurde nun das unmögliche Dreieck nach einer Arbeit von Reutersvärd gezeigt. Und wie das bei einem NähNerd so ist, stand ich nicht nur davor und bewunderte das Bild, sondern begann augenblicklich darüber nachzudenken, wie sich diese grafische Darstellung wohl mit Stoffen umsetzen ließe. ...


Während ich also noch so vor mich hin grübelte, fragte ich Philipp (seineszeichens Doktor der Chemie, Fachmann der Physik und technisches Genie) ob er hierfür Paper Piecing oder English Paper Piecing vorschlagen würde.

UND JETZT KOMMT´S!

Darauf sagt er doch tatsächlich, "gib mir bis morgen Zeit, ich bastel dir da was" ... und präsentiert mir am nächsten Tag einen fertigen Schnitt, um mein geliebtes unmögliches Muster einfach mit der Nähmaschine nähen zu können. Hierfür hat er die Figur in Reihen und vier verschiedene Grundformen zerlegt, welche sich alle mit dem Quasi- Hexagon Lineal spielend leicht zuschneiden lassen.


UND MEHR NOCH!

Weil Philipp einfach ein großer Schatz ist, hat er inzwischen sogar eine ausführliche Nähanleitung für euch alle geschrieben! Die gibt es dann ab heute (bei dem Mann, der das Unmögliche möglich macht) kostenlos zum Download!


Und bloß keine Bange! ♥ Diese vielen spitzen und stumpfen Winkel zu nähen sieht womöglich schlimmer aus, als es tatsächlich ist. Dank des genauen Zuschnitts mit dem Lineal funktioniert das Zusammennähen dann genauso einfach wie hier bereits in meinem Tutorial beschrieben. Es sind ausschließlich gerade Nähte zu bewerkstelligen. Um die Teile sortiert zu halten und in der richtigen Reihenfolge zu vernähen, waren meine Design- Boards mal wieder Gold wert.


Dies ist ein wahres Herzensprojekt von mir. Und genau deswegen kommt es auch "gerahmt" an die Wand. Hierfür habe ich mir im Baumarkt eine 10 mm dicke Pappel Sperrholzplatte auf 80 cm x 80 cm zuschneiden lassen und diese mit Thermolam bespannt. So sind nicht nur die Kanten leicht abgepolstert, sondern der Untergrund ist weiß und somit bestens vorbereitet, um das Top darüber zu spannen.


Und mehr noch als das!!! Wer erkennt die Stoffe? ... Naa? ... Ich habe sie euch schon einmal gezeigt, als ich von meinem Treffen mit Katja Marek berichtet habe. Dort habe ich die Stoffe gekauft und auch DAS hätte ich zuvor nicht für möglich gehalten - so viele wundervolle Stunden mit der canadischen Bestseller Autorin verbringen zu dürfen. Es war ein Treffen, an das ich bis heute sehr gerne zurück denke.

Das Tüpfelchen auf dem "i" macht dann noch dieser Glitzer- Plott aus.


Und so ist dieses Bild meine Hommage an das Leben,
in dem manchmal eben auch das scheinbar Unmögliche möglich ist.

Glaubst du auch daran?

Dies ist Philipp´s Version in Kona Cotton Solids.


Ich wünsche euch allen einen Wunder- vollen Tag!

herzlichst,
eure Gesine


Dienstag, 14. Februar 2017

Frogs and Flowers! ♥ einfach märchenhaft

Es war einmal, vor gar nicht all zu langer Zeit, da sagte ein kleines Mädchen namens Anke zu dem Wetterfrosch ihrer Oma: "Bitte, lieber Fridolin, steig´ nach oben, damit wieder gutes Wetter wird!" Doch Fridolin sprach: "Liebe Anke, ob Regen oder Sonnenschein, dass ist doch ganz egal. Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur falsche Kleidung! Quaak. Näh´ Dir eine kunterbunte Regenjacke und schon wirst Du auch das Regenwetter lieben!" Da gab die liebe Anke dem kleinen Fridolin einen dicken Kuss und entließ ihn in die Freiheit. ...

So erzählt man es sich im kunterbunten SwafingLand und jetzt, viele graue Regentage später, ist die Zeit gekommen, da aus dieser überlieferten Geschichte eine farbenfrohe Stoff- Kollektion namens "Frogs and Flowers" entstanden ist!


Wir freuen uns RIESIG darüber!

Denn hier oben im hohen Norden kann man Kleidung aus beschichtetem Baumwollstoff an vielen Tagen ebenso gut brauchen wie die aus kuschlig weichem Sweat!


Und so freuen wir uns ganz besonders,
dass beides in der neuen Cherry Picking Kollektion enthalten ist.


Die Mädchen lieben ihre neuen Sachen sehr und ich habe noch nie einen beschichteten Stoff unter der Nähmaschinennadel gehabt, der sich so gut vernähen ließ wie dieser hier!
 

Vermutlich gab es auch deswegen nach dem Regenmantel für meine Kleine auch noch einen Regelmantel für ihre Puppe dazu.


Und freilich hat auch meine Mittlere ein passendes Accessoire bekommen. Seerosen und Frösche gehören doch genauso zusammen wie Mädchen und Taschen, oder? *lach*


Dies ist eine Tortoise Bag* von Sew Sweetness* und so figelinsch diese Tasche stellenweise zu nähen ist, so schnell setzt dann aber auch direkt nach Fertigstellung die sogenannte Nähamnesie ein - alles ist vergessen und man ist einfach nur glücklich mit dem Ergebnis. 


Auch meine ersten (schön schiefig eingeschlagenen) Hohlnieten können meine Begeisterung da kein bisschen trüben! Denn diese Tasche ist ebenso geräumig wie stabil und Dank dieses coolen beschichteten Stoffes ja wohl auch für alle Wetterlagen und Vorhaben geeignet.


In diesem Sinne wünsche ich euch einen fröhlich schönen Tag,
egal wie das Wetter auch sein mag.
Herzlichst,
eure Gesine



Schnitte:
♦ Puppenmantel - selbst gebastelt
Tortoise Bag von Sew Sweetness* - dies ist die Mittlere von drei im Schnitt enthaltenen Größen
*Information: Dies ist ein Affiliate- Link. Er führt dich in einen Shop, den ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Dankeschön!

Stoffe:
♦ Die  "Frogs and Flowers" Stoffe werden vom 13.2. - 19.2. auf der Swafing Hausmesse gezeigt und sind kurz darauf im Handel erhältlich. Sie wurden mir von Swafing und Anke Müller kostenlos zur Verfügung gestellt. Meine Begeisterung wurde damit nicht gekauft.
♦ Ergänzt wurden sie durch den froschgrünen Kona Cotton und Soft and Stable von My Quiltshop.

Verlinkt:

Donnerstag, 9. Februar 2017

Krimskrams und Ordnung


Nach all den Kleidern, Blusen und Taschen, die ich euch in der letzten Woche bereits hier und da gezeigt habe, möchte ich diese Tour der  Cherry Picking Frühjahr/ Sommer Kollektion 2017 heute mit drei kleinen Accessoires abrunden.

Der leichte  Satin- Schimmer der Loveboat Classic Satin Stoffe hat es mir ebenso angetan wie seine schöne Griffigkeit, sodass ich auch die kleineren "Rest"- Stücke und Webkanten unbedingt vernähen wollte. DIE Gelegenheit für zwei gut auf der Festplatte meines Notebooks abgelagerte Anleitungen *hehe*.

Den Anfang macht heute die Petal Pouch von Noodlehead.


Der Schnitt enthält zwei Größen, genäht habe ich die Kleinere. Mit ihren etwa 10 cm Höhe, 16 cm Breite und 5 cm Tiefe ist sie ein perfektes kleines Immer- Dabei- Krimskrams- Täschchen. Dank Bodenabnähern ist es seinen Maßen entsprechend geräumig und die besondere Reißverschluss- Einnähtechnik gewährleistet einen weiten Einblick ins Innere.


Zipper und Endlos- Reißverschluss farblich gegeneinander auszutauschen und das schöne Lobster- Webband aufzusetzen, sind die einzigen Spielereien, die ich mir hier geleistet habe. Das wird beim nächsten Schnitt schon anders werden. Und auch mit Krimskrams ist da nichts ... ganz im Gegenteil!

Die Rede ist vom Greenfiets´schen Nadelbuch!
Dieses soll ja schließlich und endlich mal Ordnung in die sieben Nähsachen bringen. 


Und damit besagte Ordnung dann auch wirklich zu meinen sieben Sachen passt, habe ich den Aufbau meines Nadelbüchleins ein wenig angepasst ... zunächst einmal an die Größe der Webkante.


... und dann an meine Angewohnheit, sowohl Stecknadeln als auch Wonder- Clips zu benutzen.

Hierfür habe ich auf der linken Buchinnenseite ein doppelt gefaltetes Band aus Kona Cotton Melone, verziert mit Lobster Webband, angebracht. Die Innenseite an sich ist übrigens auch ein Kona Cotton, in diesem Falle Bahama Blau. Und kennt ihr noch den Spruch aus der Werbung, "es empfiehlt sich immer etwas Appel im Hause zu haben"? *lach* genau an DEN muss ich immer denken, wenn ich die passenden Stoffe einfach aus dem Schrank zu nehmen brauche. Ha! Es empfiehlt sich nämlich auch immer, etwas Kona Cotton im Hause zu haben. *giggle*


Die Halterung für die Garnrollen ist nichts weiter, als hellblaues Geschenkband. Ich habe es ebenso wie das Wonder- Clip- Band während des Vorbereitens der Innenseiten innerhalb der Nahtzugabe mit kurzen Stichen gesichert.


Die rechte Innenseite des Nadelbuches ist weitgehend im Originalzustand, bis auf die notwendigen Größenanpassungen aufgrund meiner Formatänderung. Dadurch passen denn aber auch meine Wefty Webnadeln neben der Fadenschere mit ins Büchlein.


Die beiden Zwischenseiten in der Mitte bieten jede Menge Platz für Steck- und Nähnadeln.

Nun ist von Nadel, Faden, Schere und Clips bis hin zur Webnadel alles komplett beieinander und an seinem Platz. Ich freue mich sehr darüber, dieses Projekt in Lieblingsstoffen, die jetzt schon voller schöner Erinnerungen stecken, umgesetzt zu haben ...



und wünsche euch allen einen fröhlichschönen Tag!
macht´s gut und bis bald,
eure Gesine




P.S. Hier geht´s zur Petal Pouch von Noodlehead und hier zum Greenfiets´schen Nadelbuch
P.P.S. Die Stoffe der Swafing Fühjahr-/ Sommerkollektionen 2017 "Loveboat", "Lobster & Fish Friends" & "Julie" von Cherry Picking werden im Februar 2017 an viele Stoffhändler mit Swafing Sortiment ausgeliefert. Viele der Stoffe könnt ihr schon jetzt bei eurem liebsten Stoffhändler entdecken, andere kommen im Laufe der nächsten Zeit hinzu.
P.P.P.S. Die Stoffe wurden mir kostenlos von Swafing und Anke Müller zur Verfügung gestellt. Meine Begeisterung wurde damit nicht gekauft.