Donnerstag, 30. Januar 2014

Mein 365 Tage Quilt im Januar

Der erste Monat des neuen Jahres ist beinahe vorüber
und es gibt ein Projekt, welches meinen Januar stark gezeichnet hat.

Als ich Uli´s Aufruf zum 365- Tage Projekt gelesen habe, war ich spontan begeistert!

Zögerte allerdings noch ein, zwei Tage,
denn ich hatte ja gerade meinen Mystery- Quilt begonnen.
Hier folgen die Teile der Anleitung Monat für Monat
und so musste ich geduldig auf den Februar warten, bevor es damit weiter geht.

Auf meinen Reisen durch die unendlichen Weiten des world wide web
war ich schon Ende des letzten Jahres bei Bonnie K. Hunter gelandet.

Dort gibt es eine lange Liste freier Quilt- Anleitungen
und in den Namen "Dancing Nines Quilt"
habe ich mich auf den ersten Blick verliebt.
Noch dazu, wo dieser Entwurf sehr schick aussieht ...

Also fiehl mein Entschluss,
das Dancing Nines Quilt als 365 Tage Projekt zu nähen
und den Namen einfach mal wörtlich zu nehmen!

Die ersten beiden Neuner Blöcke habe ich aus Stoffen von Lieblingsstücken
meines Mannes und mir genäht und man konnte sagen, wir haben "den Tanz eröffnet".

So begann mein Projekt bereits Mitte Januar, eine neue Quiltgeschichte zu schreiben.

Denn es dauerte nicht lange, da bekamen wir Gesellschaft!

Liebe Menschen schickten Stofffitzelchen ihrer Lieblingsstücke zu mir,
so dass ich aus ihnen Neuner Blöcke nähen konnte
und sie so symbolisch auf diesem Quilt mittanzen.

Ich habe dieses Projekt erweitert, indem ich es mit einem anderen Projekt verknüpft habe.
Als Dankeschön für jeden "Tanz" nähe ich eine Mütze für das Klinik Mützen Projekt,
welches es sich zum Ziel gesetzt hat,
farbenfrohe Jerseymützchen für an Krebs erkrankte Kinder zu nähen.
Alle Informationen dazu findet ihr *hier*

Somit sind als Jahressoll 58 Neuner Blöcke zu einem Quilt
und 58 Kindermützen für tapfere kleine Menschen gesetzt!

Die aktuelle Abrechnung steht bei 16 Tänzern und 6 Mützen.

 Und so blicke ich dem Jahr gespannt entgegen!

So wie auch täglich dem Postboten, der neue Zusagen auf meine Frage "darf ich bitten?"
in Form von Briefen mit kleinen Stofffitzelchen bringt.

Denn für einen Tanz auf meinem Quilt reichen bereits 9 Quadrate zu je 6,5 cm,
die ich aus mindestens drei untereinander stimmigen Stoffen zuschneide und vernähe.


and now
I proudly presents ♥ my Dancing Nines

Mein Mann und ich
Nikola
Martina - Knuddelwuddels
Janine - JOs Creative
Katharina - Greenfietsen
Nicole - Lieblingsstück 4 me
Anja - Frechdachs
Ena - by Ena
Ina - Immermal was Neues
Jana - Drachenbabies
Julia - Julibuntes
Anja - ak-ut
Schlottchen Müller
Kati - malamü
Tanja - Wuschelzauber


*im Bild von links nach rechts*


Und nicht zu vergessen, die ersten Mützchen!




Den aktuellen Stand diesen Projektes mit allen Informationen findet ihr jederzeit *hier*

Ich freue mich sehr auf jeden weiteren Tanz!

und so frage ich erneut, darf ich bitten?


von Herzen eure Gesine


geteilt mit RUMS

Dienstag, 28. Januar 2014

58

Hallo!


Bereits am Freitag habe ich euch *hier* vom letzten Feinschliff
meines Plans zum 365 Tage Quilt erzählt.



Das Ganze in Kürze:

Ich habe die Maße meines "Dancing Nines Quilt" auf 1,50 x 2,10 m vergrößert.

Das entspricht 58 "tanzenden Neuner- Blöcken"

und  als Dank für jeden "Tanz"

nähe ich 58 Mützen für das Klinik- Mützen- Projekt.

*Hier* könnt ihr sehen, wer sich bereits als one of my Dancing Nines ♥ 
auf´s Parkett gewagt hat.



... und so war es nun an der Zeit,
nach den ersten genähten Neuner- Blöcken, auch die ersten Mützen zu nähen!


Genäht nach dem "Klinik- Mützen- E- Book", 

aus farbenfrohen bunten Jerseystoffen,

damit sie gemütlich und drinnen tauglich sind

und kleinen Krebspatienten einen Farbtupf und ein Lächeln
in den grauen und schweren Klinikalltag zaubern.


*Hier* könnt ihr von der letzten Mützenübergabe durch Madita an der Uni- Klinik- Bonn lesen.
Wie Madita sagt: Jede Mütze zählt!


Mein Jahressoll ist gesetzt
und ein Anfang ist gemacht!

Vier Mützchen sind fertig ...


und die nächsten beiden sind bereits zugeschnitten.

Damit geht es an diesem Creadienstag weiter ...


Dank der kleinen Füchse auf den Mützen,
dürfen diese auch die liebe Katharina bei ihrer Fuchs- Linkparty besuchen.
Und habt ihr schon gesehen, das bei ihr seit heute ein Stoffmemory jemanden zum Spielen sucht?



Ich sende euch herzliche Grüße
eure Gesine


P.S. 
Habe ich eigentlich schon erwähnt, wie sehr ich mich nun täglich auf den Postboten freue? 
... oder viel mehr auf die tollen Briefe, die er nun beinahe täglich bringt!! 
♥ ich liebe Bloggerpost ♥ es hat mal jemand gesagt "Bloggerpost erkennst du auf den ersten Blick" und richtig! ... mit bunten Stempeln, Washi- Tape und liebsten Grüßen verziert, sind sie schon vor dem Öffnen eine wahre Freude! Und der Inhalt ♥♥♥ habt tausend Dank, ich freue mich riesig!!!
Ab heute als "Dancing Nines" dabei sind Julia, Anja und Schlottchen Müller

Freitag, 24. Januar 2014

Licht und Schatten


Auch eine Elfe kennt Licht UND Schatten.

So glücklich und dankbar ich für all das Licht in meinem Leben bin,
so wenig möchte ich Augen und Herz vor den Schattenseiten des Lebens verschließen.

Ich bin kein brillianter Wissenschaftler, 
dem es gelingt, mit einer kleinen Formel die Welt im Großen zu verändern.
Auch große Reden helfen hier nicht weiter.

Die Rede ist von einer Krankheit, die Jeden treffen kann.
Die Rede ist von Krebs.


Ich habe mich bei der DKMS registrieren lassen.

Und ich habe eine Nähmaschine!

Damit möchte ich nach meinen Möglichkeiten im Kleinen tätig werden!


Bereits im letzten Jahr habe ich 14 Mützen für Maditas Klinik- Mützen- Projekt genäht.
Es steht unter dem Motto: "Jede Mütze schenkt ein Lächeln!"
und ist ein fortlaufendes Projekt,
bei dem Jeder helfen kann.

Hier könnt ihr Maditas Berichte der letzten Mützenübergabe an krebskanke Kinder lesen.


Und habe ich dies am Mittwoch noch als Idee in den Raum, bzw. den Blog, gestellt,
so setze ich es jetzt für mein 365- Tage- Projekt *alle Infos hier* fest:

Um nicht einfach "nur" Stoffe ein zu sammeln und ein Quilt daraus zu nähen
sondern dafür auch etwas zu geben,

werde ich statt kleiner Dankeschön- Überraschungen für jeden meiner "Dancing Nines"
je eine Kindermütze für das Klinik- Mützen- Projekt nähen,
um so krebskranken kleinen Menschen ein Lächeln zu schenken.


Als ich mein "Dancing Nines Quilt" geplant habe,
kalkulierte ich mit 44 Neuner- Blöcken für eine Decke der Größe von 1,30 x 1,90 m.

Ich vergrößere auf 1,50 x 2,10 m.
Das entspricht 58 Neuner- Blöcken,  dann wird die "Tanzfläche" geschlossen.


Das bedeutet für mein 365- Tage Projekt:
  • ich werde 58 "Dancing Nines"
  • und 58 Mützen für das Klinik- Mützen- Projekt nähen
  • unter der Rubrik "365 Tage Quilt aktuell" werde ich chronologisch den Eingang der "Anmeldungen zum Tanz" veröffentlichen
  • die weißen Seitenstreifen an jedem Neuner- Block, welche ihn erst zum "tanzen" bringen, werde ich erst annähen, wenn die Neuner- Blöcke auf dem Top ihre Anordnung gefunden haben



Herzlich Willkommen und vielen Dank für den Tanz
sage ich meinen beiden neuen "Dancing Nines"!



Dieser Neuner- Block passt perfekt 
zum neuen Outfit ihres Blogs. 

Und auch wenn die liebe Nicole dort gerade noch Flamenco tanzt, 
so legt sie hier einen flotten neuner Schritt auf´s Parkett.




Seht ihr die kleinen Fußtabsen auf diesem Block?

Sie stammen von einem kleinen Frechdachs ...
*ich darf das sagen, denn so heist ihr schöner Blog*

Die liebe Anja hat Stoffe ausgewählt, welche sie für ihre erste Patchworkdecke verwenden möchte.
Ihr Lieblingsbatikstoff, welcher hier nicht zum Einsatz kam, wird seinen Platz im Rahmen finden.





Ich wünsche Jedem von euch Gesundheit, Glück und Freude
und sende euch herzliche Grüße
Gesine



Nachtrag:  
TrariTrara der Postbote war da und brachte die Briefe der nächsten beiden Tänzerinnen!
Also, seid gespannt, wie der Neuner- Tänze der lieben Ena und Ina aussehen werden!


Mittwoch, 22. Januar 2014

was sagt ihr?

Während ich an der Nähmaschine saß,
um kleine Dankeschön- Überraschungen für meine "Tänzer" des Dancing Nines Quilts zu nähen,

dachte ich an Sabine und ihren Aufruf für Joshi,

dachte ich an die nächsten Mützen,
die ich für Maditas Klinik Mützen Projekt nähen wollte
und noch nicht dazu gekommen bin
...

für heute haben die nächsten Tänzer ihre Briefe angekündigt.

Ich möchte die Stoffe nicht einfach nur einsammeln,
ich möchte auch etwas dafür geben.

Was sagt ihr,
seid ihr einverstanden,

dass ich anstatt kleiner Dankeschön- Überraschungen für jeden Tänzer

je eine Kindermütze für das Klinki- Mützen- Projekt nähe,
um so krebskranken kleinen Menschen ein Lächeln zu schenken?


nachdenkliche Grüße
eure Gesine

Dienstag, 21. Januar 2014

Darf ich bitten?

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch den Stand eines Projektes zeigen,
welches mich noch so einige Creadienstage beschäftigen wird ...

Die Rede ist von meinem 365 Tage Projekt,
dessen aktuellen Stand ihr ab jetzt jederzeit,
in einer eigenen Rubrik direkt unter dem Header, 
sehen könnt.

Während ich euch am Freutag noch davon berichtete,
dass mir liebe Menschen von ihren Lieblingsstöffchen kleine Stücke geschickt haben,
damit ich aus ihnen "tanzende Neuner Blöcke" nähen kann
und sie somit symbolisch auf meinem Quilt mit tanzen,

so kann ich euch heute ihre Neuner- Blöcke zeigen!


Als erstes landete ein Brief von der lieben Nikola
aus Belgien in unserem Postkasten.

Sie hatte sich die Auswahl wirklich nicht leicht gemacht ...
aber nach mehrfachem Stoffe hin und her sortieren,
schließlich Stoffe aus Lieblingssachen
wie Kleid, Tasche, T- Shirt und Ordnerhülle gewählt.




Direkt darauf kam Martina´s Brief an.

Wenn auch nicht am Freutag, liebe Frau Knuddelwuddels,
so habe ich mich doch riesig darüber gefreut!

 Dies ist "ihr tanzender Block"
und die Stoffe, welche nicht hierfür zur Verwendung kamen,
werden ihren Platz im Rahmen finden.
*siehe Bauplan hier*



Auch Janine hat ganz herzlich an mich gedacht
und mir diese Stoffe geschickt.

Also meine Liebe: "darf ich bitten?"






Eigentlich ... 
also, eigentlich sprechen diese Stoffe doch für sich.
Oder?

Jeder der sie kennt, wird auf den ersten Blick sehen,
von wem die Stoffe stammen.

Und jeder der sie noch nicht kennt, bitte hier entlang zu
Miss Greenfietsen herself -


♥ Ich danke euch von ganzem Herzen ♥
und bin gespannt, wer sich noch alles zu uns auf das Parkett wagen wird.


Aber freilich habe ich noch etwas mehr genäht!
*Ganz klar, oder?*

Nämlich kleine Dankeschön- Überraschungen
für meine Tänzer.


So!
Nun wünsche ich euch allen einen wundervollen Tag
und sende euch herzliche Elfengrüße
Gesine



P.S. Es sei an dieser Stelle nocheinmal erwähnt, dass der Name "Dancing Nines Quilt" sowie die Anleitung von Quiltville alias Bonnie K. Hunter stammen. 
Ich habe denn Namen lediglich wörtlich interpretiert.

Freitag, 17. Januar 2014

das Glück einer neuen Quiltgeschichte und des bunten Bloggerlebens


Bereits im letzten Jahr habe ich einen Blogpost über Quiltgeschichten geschrieben.

In diesem Jahr wird mein Dancing Nines Quilt meines 365 Tage Projektes 
seine ganz eigene Geschichte schreiben.

Hier habe ich euch davon berichtet, wie er aussehen soll.


Die ersten beiden "tanzenden Neuner"- Blöcke sind genäht
und da sie aus meinen und den Stoffen meines Mannes entstanden sind,

könnte man sagen, wir haben "den Tanz eröffnet".


Und nun bekommen wir Gesellschaft!

Ich freue mich so sehr,
dass es liebe Menschen gibt,
die gerne mittanzen möchten auf meinem Quilt
und mir von ihren Lieblingsstöffchen kleine Stücke geschickt haben,
damit ich aus ihnen tanzende Neuner Blöcke nähen kann.

Das macht mich unsagbar glücklich,
denn so beginnt die Geschichte meines neuen Quilts.

Und damit nicht ein Kapitel davon verloren geht,
sammle ich jedes davon in einem Buch.

Darin gehört jedem Tänzer eine Seite,
gestaltet mit den lieben Karten oder Briefen
und kleinen Stoffschnipseln, welche seinen Anteil am Quilt markieren.


Und während die Dankeschön- Überraschungs- Post auf dem Weg zu den Tänzern ist,
bin ich gespannt, wer sich noch alles zu uns gesellen wird.


Doch ich kleiner Glückspilz habe noch mehr Grund zur Freude!

Denn in dieser Woche hatte die Zahl meiner lieben Leser über GFC Jubiläum!
- 100 Leser -
ich danke euch von Herzen und freue mich,
dass ihr so gern lesen und sehen mögt, was ich hier so verzapfe.
Bei Bloglovin steht eine Jubiläumszahl kurz bevor ...


Und habt ihr es gesehen?
Mein Blog hat sich extra für euch in ein neues Gewand geworfen!


Seit den Posts zum Elfengeburtstag meiner Tochter
und spätestens nach diesem Bild von mir,


bekam ich hier in der bunten Bloggerwelt Namen wie
Elfe, Gesine Elfenohr, Fräulein Elfenohr, ...


und nun sieht also auch mein Blog ganz nach mir aus.


Die Zeichnungen stammen von Tieni.
Und sie hat nicht nur mein Bild als Vorlage genommen
sondern auch die Details der Bildgestaltung haben eine Bewandtnis.

So stehen dir drei Sternenblüten im Haar
für meine drei Töchter,

das Wellenmuster in den Flügeln
für unsere Verbundenheit zum Meer

und die Nadel freilich für das Nähen,
von dem ich hier ja hauptsächlich berichte.

Ein, zwei Kleinigkeiten fehlen noch, bis alles fertig ist ... aber
Was sagt ihr?


Freu- und Glücksmomente werden heute hier und hier gesammelt.
Ich wünsche euch unzählig viele davon
und sende euch herzliche Elfengrüße
eure Gesine



Nachtrag 14 Uhr: 
Jetzt ist auch der passende Hintergrund online!
Und! *ihr seid so fantastisch!* auch bei meinen Lesern über Bloglovin durfte ich heute Morgen Jubiläum feiern! -50- *Konfetti!*
Und! Herzlich Willkommen ♥ den 6 neuen Lesern der letzten paar Stunden!
Und! ♥ eure lieben Kommentare ♥  *seufz*
Und! Heute ist wieder ein Brief einer zukünftigen Tänzerin im Postkasten gewesen ...
und ... hach, ich Glückspilz. Habt Dank.

Dienstag, 14. Januar 2014

ein Dascherl kommt selten allein


Nach dem Wolldascherl ist vor dem Wolldascherl könnte man meinen,

denn nachdem ich euch letzte Woche mein großblumiges Modell gezeigt habe,

komme ich heute mit einem kleinblumig- gepunktetem Modell daher.




Anstelle einer Paspel habe ich dieses Mal
eine kleine Rüsche
an die Dascherl- Klappe genäht.
 
Gefüttert ist das Täschchen
mit dem kleingeblümten Stoff,
welcher auch die Außenseite der Klappe ziert.


Doch das gewisse Extra
findet sich an der Klappen- Innenseite.


Da dieses Wolldascherl ein Geschenk ist

und die neue Eigentümerin zuletzt
wegen meiner Patchworkarbeiten ins Schwärmen geriet,

habe ich mir etwas Kleines für sie einfallen lassen.

Auf der linken Seite seht ihr meine Skizze.

Und? Kann man es erkennen?
 
Es ist eine Garnrolle.

Umgesetzt in Stoff ergibt sich das folgende Bild:

Und während sich dieses Wolldascherl
noch auf dem Postweg befindet,


habe ich begonnen,
die nächsten Drei zuzuschneiden.

Nach dem gleichen Schnitt werden dieses Mal
geräumige Kosmetiktäschchen
für meine Mädchen entstehen.

Das Pünktchenwachstuch innen,
die süßen Bad- Mäuse außen
und die Taschenklappeninnenseite ausgerüstet
mit Haarspangen- und Zopfgummi- Aufbewahrung
...
so soll es werden.



Jetzt aber erstmal zum Creadienstag und zur TT- Linkparty bei Evelyn mit meinem Wolldascherl
und euch wünsche ich einen fröhlichen Tag!

 Gesine

Freitag, 10. Januar 2014

Freutag!!!

Es ist ein wahrer Freutag heute!

 ♥♥♥ Über eure vielen lieben Worte zu meinen letzten Patchworkarbeiten
freue ich mich schon seit Tagen wie verrrückt! ♥♥♥
Ich bin schon ein echter Glückspilz, dass ich so fantastische Leser habe!


habe ich gerade zwei Patchworkprojekte gleichzeitig zu laufen, ...

mit beiden bin ich gerade vor
und so wollte ich mich nun (unter anderem) meiner 22 in 222 Tagen Liste zu wenden, als ...

ja als ich heute Morgen völlig überraschend Post im Mailfach hatte.

Post von Melissa Corry aus den Vereinigten Staaten.

Denn ... *ihr dürft mich ganz und gar euphorisch lesen* ... ich habe gewonnen!
*jawohl!*g*

Und zwar DREI ihrer wundervollen *Achtung!* QUILT - Anleitungen!
*na? wer liegt jetzt alles lachend vor dem PC?*

hach ja, ... und die Schnitte durfte ich mir aus ihrem Repertoire selbst aussuchen.
*seufz*

Somit darf ich jetzt
and
Turnovers
mein Eigen nennen und ich freue mich riesig!



Ich wünsche euch ein freudig wunderschönes Wochenende
und sende euch ganz herzliche Grüße
eure Gesine


Donnerstag, 9. Januar 2014

Zwei

Hallo ihr Lieben!
kam ja ganz und gar unwollig daher,

denn ich nutze dieses kleine Raumwunder
für meine Nähutensilien.


Ich bin nach wie vor ganz angetan von Chalotte Fingerhut´s Schnitt
und so war es jetzt höchste Zeit für ein zweites, ein "echtes" Wolldascherl!


Jetzt haben Wollknäuel und Häkelnadel ein neues und angemessenes zu Hause gefunden
 und so konnte ich mich auch den Anfängen meines

mit welchem ich bei


Die ersten beiden Blöcke sind bereits entstanden.




 
Den rechten Block habe ich aus den Stoffen meines aktuellen Mystery
und den linken Block aus Stoffresten vom Kuschelkissen meines Liebsten genäht.

Und so eröffnen wir beiden sozusagen den Tanz
und ich bin gespannt, wer sich noch alles dazu gesellt.


Ich wünsche euch einen fröhlichen Rums- Tag
schicke mein "Dascherl" zur lieben Merline und ihrer "TT- Taschen und Täschchen Linkparty"
und sende euch die allerliebsten Grüße
Gesine


Dienstag, 7. Januar 2014

Quiltfieber

Hallo ihr Lieben!

Habt herzlichen Dank für eure sagenhafte Resonanz auf meinen mysteriösen Jahresauftakt!


Dort berichtete ich euch von den
ersten beiden Etappen meines Mystery Quilts,
zu sehen rechts im Bild.


Zeitgleich erschien bereits der dritte Teil der Anleitung

und so habe ich mich
nach einem Tag Patchwork- Pause
gleich wieder ans Werk gewagt.


Dieses Mal galt es,
aus 252 Einzelteilen
12 Blöcke zu nähen.

Die großen Quadrate
wurden alle diagonal geviertet,

um sie zu neuen Quadraten
wieder zusammen zu setzen.
 Die so entstandenen Stoffstückchen,

mussten jedoch alle
noch einmal
auf das exakte Maß
zurecht geschnitten werden,
damit sie gemeinsam
mit den kleinen Quadraten
zu diesem Neuner- Block
werden konnten.

Jeweils 6 davon
in einer Reihe
an die kurzen Seiten des Quilts genäht,

ergeben nun dieses Bild ...

Wie es wohl weiter gehen wird?
Der nächste Teil der Anleitung erscheint erst Anfang Februar ...

Also, was nun?


*Wer ahnt es schon?*


Ich rufe: "Uli! Ich bin dabei!",
bei deinem 365 Tage Projekt !


Also, hier der Plan für mein Dancing- Niners- Quilt
nach einer Anleitung von Quiltville.

Die Neuner- Blöcke möchte ich aus Stoffen aktueller Projekte,
Lieblingsstöffchen (z.B. vom aussortierten Hemd des Liebsten)
oder aus der Restekiste nähen.

Bonnie K. Hunter
Wie ich die Neuner- Blöcke nun zum tanzen kriege?

... durch zwei Seitenstreifen (im linken Bild hellblau dargestellt)
und drehen der entstandenen Blöcke.

Für diese Streifen habe ich bereits
einen cremefarbenen Baumwollstoff
mit zarten silbrig glänzenden Pusteblumenschirmchen ausgewählt,
damit alle bunten Neuner- Blöcke gut zur Geltung kommen.



Quiltville.blogspot.de
Von Januar bis Oktober
werde ich pro Monat vier solcher Blöcke nähen
und aus den verwendeten Stoffen,
die kleinen Randstreifen zuschneiden.

Im November werde ich meine tanzenden Neuner
zum Top verbinden
und den Rahmen drum herum nähen.

So bleibt im Dezember Zeit
für Quilten und Binding.


Also, ich werde dann mal aus meinen Mystery Stoffen den ersten tanzenden Neuner
*allein dieser Name ... ♥ hach*
nähen gehen ...

aber freilich nicht, ohne euch vorher ganz liebe Grüße zu senden
und einen wundervollen Tag zu wünschen!

herzlichst, eure Gesine

P.S. nachträglich verlinkt zu den Montagsmachern

Donnerstag, 2. Januar 2014

2014 beginnt mysteriös . . .

Herzlich Willkommen!
Ich hoffe, ihr seid alle gut im Jahr 2014 angekommen
und freue mich sehr, dass ihr wieder hier seid!


Voller Euphorie möchte ich euch sogleich von meinem neuen Projekt berichten!

Dies ist meine persönliche Premiere in so mancherlei Hinsicht ...

Es ist mein bisher größtes Patchworkprojekt.

Eine Decke mit der Größe von 150 x 210 cm soll es werden,
bestehend aus 140 Blöcken,
welche aus 2204 Stoffstückchen zusammen gesetzt sind.

Und, weil das alleine noch nicht Wagnis genug ist,
habe ich mich auf dieses "Mystery Happening" eingelassen,
ohne zu wissen, wie genau meine Decke nach ihrer Vollendung aussehen wird!

In vollem Vertrauen auf Ania´s Gesamtentwurf,
von dem ich, als ich ihn Ende November entdeckte, nur die Erste von fünf Etappen kannte.

Jaa, ich war bereits beim ersten Lesen augenblicklich von dieser Idee begeistert.
Jedoch fanden sich keine sieben Meter farblich passende Stoffreste in meinem Fundus,
die Weihnachtsgeschenke wollten genäht und Grußkarten gebastelt werden ...

So blieb mir jetzt, ausgerüstet mit den passenden Stoffen, eine Woche Zeit,
um zwei Monats- Etappen aufzuholen ...
denn soeben ist auch der dritte Teil erschienen.


 Hier ist also meine erste Etappe,

bestehend aus 312 Einzelteilen,

welche zusammen gefügt zu
24 Blöcken

...

dieses Bild ergaben.



Die zweite Etappe
mit ihren 504 Einzelteilen
folgte direkt.

Dabei entstanden 24 dieser Blöcke.


Sie ergänzten die  erste Etappe
zu folendem Bild
...



Nun bin ich gleich auf mit all den anderen Teilnehmerinnen des Mystery Happenings
und kann mich den nächsten 252 kleinen Stoffteilchen der dritten Etappe widmen.

Ich freue mich darauf
und bin gespannt, wie meine große Patchworkdecke am Ende wohl aussehen wird !?


Ich wünsche euch einen Wunder- vollen Tag
und sende euch fröhliche Grüße!
Gesine



"Was immer du tun kannst oder träumst es zu können, fang damit an!"
J. W. von Goehte