Montag, 30. Juni 2014

nach dem Sew Along ist vor dem Sew Along


Hallo ihr Lieben! 

In den letzten 12 Wochen startete an jedem Montag
eine neue Runde des "Taschenspieler 2 - Sew - Along" bei der lieben Emma.

Meine Bewunderung gilt ihr und allen Helden,
die es geschafft haben, alle 12 Taschen zu nähen und jede Woche dabei zu sein!

Mir selbst ist dies lediglich mit der Clutch, dem Ordnungshelfer und der Krempeltasche gelungen.
Die Kugeltasche und der Miniorganizer stehen weiterhin auf meiner To-Sew-Liste.
Und während bei Emma die letzten MiniOrganizer noch bis Mittwoch verlinkt werden können ...


startet heute bei Rosi bereits das nächste große Sew - Along,
das Schnabelina Hip Bag Sew Along
zu einer wunderbaren Hüft- Tasche mit unzähligen Variationsmöglichkeiten.

Sie ist für mich genau das Richtige,
um mit den Kindern zum Spielplatz, Strand oder auf Radeltour zu gehen,
dabei die Hände frei und doch alles was man so braucht
(Eisgeld, Taschentücher, Fotoapparat, ...) dabei zu haben.

Und war ich schon bei Rosi´s letzten großen Sew- Along der SchnabelinaBag dabei
und habe diese sowohl in Medium als auch in Mini genäht,
so nehme ich auch dieses Mal sehr gern an diesem Spektakel teil.


Wie ist es mit euch? Seid ihr auch dabei?


Hier findet ihr alle Informationen, die Materialliste und die Modelle 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 und 8.

Rosi hat bereits viel Zeit und Energie in dieses Projekt investiert
und ich ... muss heute nochmal in den Stoffladen meines Vertrauens flitzen,
um die letzten Zutaten einzukaufen.


Ob es bei dieser Stoff(vor)auswahl bleibt oder ob ich mich spontan umentscheiden werde?
Ich bin selbst gespannt!
Und freue mich auf das gemeinsame Nähen mit euch!


herzliche Grüße ♥ mit den besten Wünschen
eure Gesine


http://schnabelina.blogspot.de/search/label/SchnabelinaHipBag


Freitag, 27. Juni 2014

bunter Freutag


Es ist wieder Freutag und ich freue mich sehr darüber,
dass euch meine kleinen Nordseemitbringsel
so gut gefallen haben!

Also habe ich das Bilderarchiv noch einmal durchwühlt ...
und zeige euch heute noch ein paar meiner Schnappschüsse,
bevor es nächste Woche dann wieder was Genähtes von mir zu sehen geben wird!




 Wallace war leider ohne Gromit vor Ort.

 ♪ es lag Musik in der Luft ♪

Zu diesem Drachen sei gesagt, dass allein seine Füße weit größer als ich waren.

 Dies ist einer meiner Lieblingsdrachen ...
 ... ebenso wie diese farbenfröhlichen Turbinen, die sich im Wind drehen.


Mit diesen kunterbunten Grüßen wünsche ich euch ein wundervolles Wochenende
und bedanke mich für all eure lieben Worte.

eure Gesine







Dienstag, 24. Juni 2014

DIY - StrandSchatzBilder

Hallo und herzlich Willkommen!

Nachdem ich euch bereits am Freitag mit einer Bilderreise an die Nordsee entführen durfte,
habe ich heute ein weiteres Mitbringsel für euch im Gepäck!

Während "ein Himmel voller Drachen" den Blick gen Firmament richtete,
so gilt dieses DIY heute den Schätzen des Meeres.


Sand, gesammelte Muscheln und Schneckenhäuser werden durch diese StrandSchatzBilder
zu einer besonderen Urlaubserinnerung oder auch zum persönlichen Geschenk .


 Ja! Sogar einen Bernstein haben wir gefunden!


 Uns so brauchte es jetzt nur noch
 ♦
einen Bilderrahmen (mit möglichst fester Pappe als Rückseite) 
Tapetenkleister und Aluminiumfolie
 ♦
und schon konnte es los gehen!


Ich habe mir trotz Sandkleisterklebefinger und eifrigen kleinen Elfen wirklich alle
fototechnische Mühe gegeben, die Schritte für euch in Bildern festzuhalten.


Die Glasscheibe des Rahmens wird entfernt.
Damit die Rückseite später nicht von der SandKleisterPampe durchweicht wird,
lege ich zuerst eine Schicht Aluminumfolie passgenau und dann die Rückwand in den Rahmen.


Nun kommt der große Spaß, aus Tapetenkleister und Wasser
eine zähflüssige Pampe herzustellen und den Sand darunter zu rühren.
Dabei gut umrühren, damit keine Klümpchen bleiben.
Testet euch einfach langsam an eine Konsitenz heran, die sich gerade noch verteilen lässt.


Ab in den Bilderrahmen damit ... gleichmäßig verteilen ... schön bis an den Rand ...


Und endlich geht es los!
Die Strandschätze dürfen auf dem Bild verteilt
und vorsichtig in die SandKleisterPampe gedrückt werden.


 Unter besonders große und "schwere" Schätze
haben wir einen extra Klax SandKleisterPampe gegeben, damit sie auch halten.
Leichte Unebenheiten im Sand glätten sich während des Trocknens von selbst.


  Es ist ein Spaß für Groß und Klein, so viel ist sicher!


Achtung! - Das Trocknen dauert laaaaange *Tage!* ...


doch wenn es geschafft ist, dann sind sie Strandschätze gut gesichert
und das Bild lässt sich aufhängen.


Was sagt ihr zu dieser Art Urlaubserinnerung?


Ich sende euch herzliche Grüße
mit den besten Wünschen für euch und eure Lieben

während die StrandSchatzBilder eine Runde beim Creadienstag,




eure Gesine


Freitag, 20. Juni 2014

Ein Himmel voller Drachen
















Hallo ihr Lieben!

Es freut mich, wenn euch meine kleine Bilderreise gefallen hat
und ich euch mit "Ein Himmel voller Drachen" an die Nordsee entführen durfte.

Dort wo viele Drachenfans mit ihren selbstgestalteten Flugobjekten
den Himmel mit allen Formen und Farben geschmückt haben

und in diesen Tagen die Vögel den Himmel mit Elefanten, Maulwürfen, Fröschen,
tollkühnen Filmhelden, Dinosauriern, Kugelfischen und fliegenden Herzen teilen. 

Für die größten Drachen werden bis zu 100 m Stoff und kilometerlange Seile verarbeitet,
damit diese genähten Kunstwerke sich dem Wind stellen und den Himmel erobern können.

farbenfrohe Grüße und alle guten Wünsche
sendet euch eure Gesine



geteilt mit dem Freutag und den High 5 for Friday

Dienstag, 17. Juni 2014

blumige Krempeltasche

Das Taschenspieler Sew Along bei Emma neigt sich so langsam dem Ende entgegen
und ich habe es leider nicht so oft zu ihrem Frühstück geschafft,
wie ich es zuvor gehofft hatte.

Während mir also die Kugeltasche weiterhin im Kopf herum schwirrt
und auf der "To Sew Liste" einen der oberen Plätze belegt, ...
zeige ich euch heute meine Krempeltasche !


Ganz der Stoffempfehlung der Anleitung entsprechend
habe ich die Krempeltasche aus Taslan genäht.

Ein Material, welches zum ersten Mal unter meiner Nähmaschine gelandet ist
aber ich muss sagen, mit dem Anti- Haft- Füßchen war das unproblematischer als zuvor gedacht.


Zur Verziehrung der Patches auf Vorder- und Rückseite
habe ich Stickbilder und Webband verwendet,


während die Träger und der Reißverschluss dieses Farbenspiel wieder aufnehmen.


Es ist ja wirklich erstaunlich,
wie groß und geräumig dieses Platzwunder noch in dem einen Moment ist
...
und im nächsten Moment schon federleicht und klein zusammen gekrempelt
in der Handtasche verschwinden kann.


Von den 150 Gramm, welche sich auf ca. 19 x 19 cm verteilen,
ist vermutlich ein großer Anteil allein den auf Filz gestickten Applikationen zuzuschreiben.


 Und während sich meine blumige Krempeltasche nun bei
und Anke´s Creadienstag vorstellt,

 sende ich euch viele liebe Grüße
Gesine

Samstag, 14. Juni 2014

222 Tage . . . oder . . . was bisher geschah

Hallo ihr Lieben!

Vor 222 Tagen schrieb ich eine Liste mit 22 Dingen,
davon waren 11 "neue Kreativprojekte" und 11 "Gut- tu- Sachen",
die ich mir für diesen Zeitraum vorgenommen habe ...

 Einer der Punkte dieser Liste passt zu meinem letzten Post, in dem ein Countdown eingebaut war,
der inzwischen längst abgelaufen ist ...

Die Auflösung dazu erfolgt umgehend ...
doch zuvor möchte ich meinen Dank an Liv Applegrön richten,
denn von ihr stammt das Projekt

http://aepplegroen.blogspot.de/2013/11/neue-aktion-22-dinge-in-222-tagen.html


Und los geht es mit dem Blick auf meine Liste!

Die ersten 11- neue Kreativprojekte

1.  "Meine Kuscheldecke" ist bisher nicht mehr, als ein kleiner Haufen verschiedener bunter Stoffe. Ich habe noch keinen Schnitt und keine Naht getan, da bisher stets andere Projekte vorgerückt sind. 
  
Nachdem ich mir lange unschlüssig über das "richtige" Muster war und einen Entwurf nach dem Nächsten verworfen habe, entdeckte ich zuerst das Mystery Quilt und dann das 365 Tage Projekt.
Das sind gleich zwei neue Quiltprojekte.

Nie zuvor habe ich mich mit 7 Metern Stoff bewaffnet auf eine Anleitung eingelassen, welche in Etappen und Monat für Monat veröffentlicht wird, also ohne vorher zu wissen, wie mein Quilt am Ende aussehen wird.

Und nie zuvor habe ich ein so großes Quiltprojekt wie das Dancing Nines Quilt in Angriff genommen. Geschweige denn erahnen können, dass hierfür Stoffe von 60  lieben Menschen zusammen kommen werden - aus allen Teilen Deutschlands, Östereich, der Schweiz, Belgien und Californien.

Beide Projekte sind noch in Arbeit ... und während meine Tochter das Mystery Quilt zur Schuleinführung bekommen wird, ist das Quilt des 365 Tage Projektes meine zukünftige Kuscheldecke. Somit sehe ich diesen Punkt als (abgewandelt) erfüllt.



 
2. Nachdem ich mein Häkeltrauma gerade erfolgreich überwunden habe, werde ich mich der Herausforderung stellen und mich an ein Häkelprojekt wagen, welches mehr erfordert, als immer die gleiche Masche hin und her zu häkeln. WAS genau das werden wird, DAS weiß ich bisher noch nicht 

Dieser Punkt ist abghakt! Und DAS isses geworden - nach einer Anleitung von Elealinda- Design


 *psst* und ein Häkeltuch ist auch beinahe fertig.


3. Nachdem Punkt zwei abgehandelt ist, habe ich mir dann auch ein Häkelnadelmäppchen verdient.  

Jawoll! Paulchen Panther sorgt für Ordnung!


Der Ordnungshelfer von Farbenmix beherbergt Häkelnadeln, Anleitung und auch gleich vier Knäuel Wolle.


4. Ich möchte mir eine Malou  

Der Schnitt ist gekauft, ausgedruckt UND geklebt! ... bereits zugeschnitten ist jedoch Lulu, die es wohl als Erste zur Nähmaschine schaffen wird. *Ina ist Schuld!*sorry, liebe Malou*


5. und einen Rock nähen  

Na das war ja eine tolle Idee! *kopfschüttel* ... Jaa, ich habe einen Rock genäht - die ganze Geschichte dazu gibt es hier und dies ist das Bild dazu



6. und das Malen mit der Nähmaschine nach julibuntes-Art ausprobieren.  

nein, leider ist auch dieser Punkt bisher unerledigt geblieben. *bitte entschuldige liebe Julia*


7. Die Kinder sollen Jerseykleidchen,

Hm ... bekommen haben sie welche ... allerdings von einer lieben Freundin statt von mir ... also habe ich im Rahmen von Rosi Schnabelina´s Probenähen statt dessen Pullover und Pullunder genäht ... das zählt jetzt irgendwie nicht, oder ? ...




8. Haarbänder und eine Aufbewahrung für eben diese samt Haarspangen ect.

... Haarbänder mögen die Mädchen inzwischen gar nicht mehr tragen ... nein, ich habe dann auch keine mehr genäht ... *die Bilanz sieht gerade gar nicht mal so gut aus, was?*


9. und Stiftemäppchen bekommen

... die sind immerhin schon mal zugeschnitten ...


10. und ich möchte ein Lebkuchenhaus mit ihnen backen.  

Es sind aus bautechnischen Gründen Butterkeks- Häuschen geworden! ... dabei konnten die Kinder alles selbst und ohne Hilfe bauen ... und ebenso schnell aufessen - es gibt also leider keine Fotos.


11. Ups! Ganz wichtig! Die Nähaufträge meines Mannes erfüllen! Das heißt also, Schuh- und Wäschebeutel für die Reise nähen.  

DAS war ein schwieriges Thema ... den passenden Schnitt hatten wir schnell besprochen ... aaber das richtige Material ... DAS habe ich gerade jetzt erst beim Nähen meiner Krempeltasche entdeckt - Taslan!
Somit wird auch dieses Projekt nachgereicht.



OHA! was für eine Bilanz ... da saß ich also an einem Sonntag Nachmittag vor 222 Tagen auf dem Sofa ... habe mir Dinge überlegt, die ich gerne mal ausprobieren würde und dann ... ja dann, ging das Leben einfach weiter, es war im Wandel und brachte dabei Unvorhersehbares und neue Projekte mit sich. ... Das ich für die Teilnehmer der Weihnachstszauber -Linkparty einen Adventskalender vorbereiten, ein Patchworkkissen nähen und dies zugunsten von Natalie versteigern sowie für euch ein FreeBook dazu schreiben würde, dass ich Kuscheltiere und viele viele Klinik- Mützen nähen oder das Foundation Paper Piecing erlernen würde und andere Dinge mehr ... nein, davon ahnte ich nichts. Die Prioritäten waren ebenso im Wandel, die 22er Liste möge es mir verzeihen, doch ich bin zufrieden mit all dem, was ich in den letzten 222 Tagen geschafft habe und hole nach, was weiterhin relevant ist ... nur eben dann, wenn es auch an der Zeit dafür ist.



weiter geht es direkt mit

den zweiten 11 - den Gut- Tu- Sachen
1. morgens frühstücken, bevor ich aus dem Haus gehe  

... darum bemühe ich mich weiterhin täglich und die Quote hat sich deutlich verbessert.


2. und im Büro nicht nur Kaffee sondern auch mal Wasser trinken  

Ja, das schaffe ich! ... schon allein deswegen, weil ich mir zu jeder Tasse Kaffee auch direkt ein Glas Wasser mitnehme - einmal daran gewöhnt, funktioniert das bestens!


3. mal wieder ein echtes Buch, statt Nähanleitungen, lesen  

... wie gut, dass ich nicht geschrieben habe, dass ich damit heute bereits fertig sein wollte *lach*
Jaa, ich lese ein echtes Buch und ein sehr spannendes noch dazu! Es heist Fördehaie, ist geschrieben von Yvonne Asmussen und die Handlung spielt in Flensburg ... direkt vor der Haustür also.


4. Zumba! ... wo war doch gleich meine Zehnerkarte hin?

pff! Meine Zeherkarte habe ich gefunden - DAS war kein Problem ... jedoch zur Kurszeit dort sein zu können ... ist mir leider nicht ein einziges Mal gelungen.
Aber ich gebe noch nicht auf. Vielleicht gibt es mit dem nächsten Kursprogramm auch mal Kurse am späteren Abend ... ?!


5. jeden Monat ein neues Rezept ausprobieren 

*1*2*3*4*5*6* - Dies war ein sehr schöner "gut tu Punkt", dessen Erfüllung mir und meiner Familie viel Freude bereitet hat und der deswegen beibehalten wird.


6. Cocktailabend mit den Mädels 

Lumumba zählt jetzt nicht als Cocktail, stimmt´s? ... aber es war ein sehr schöner und lustiger Abend mit den Mädels (siehe Punkt 11 - währenddessen haben wir zwei weitere liebe Bloggerinnen getroffen, nämlich Michaela und AnnL) und wir konnten ja auch nichts dafür, dass uns die lautstarke Fußball- Liveübertragung quasi direkt nach dem Essen aus der Cocktailbar vertrieben und in ein Lokal ohne Cocktails auf der Karte geführt hat ... !?!



7. den Wellnessgutschein vom letzten Geburtstag einlösen

Das war wohl nix ... aber NOCH ist er ja nicht verfallen! 


8. Kino
 
Nein, auch das hat leider nicht geklappt. Ich war also zuletzt ... vor etwa vier Jahren im Kino.


9. Konzert

Die Karten liegen hier und ganz bald schon gehe ich zu den Wise Guys! Ich freue mich sehr darauf und für alle, die damit (noch) nix anfangen können - hier eine kleine Hörprobe


10. Familientreffen 

Der Termin steht, alles ist geplant und alle haben zugesagt, auch darauf freue ich mich sehr!


11. und liebe Bloggerinnen in echt treffen  

Es ist mir eine besondere Freude, dass dieser Wunsch wahr geworden ist. Als ich ihn aufschrieb, hätte ich mir nicht ausmalen können, auf welch wunderbare Weise er seine Erfüllung finden würde.
Ja, ich habe liebenswerte Bloggerinnen in echt getroffen ♥ Sabine und Katharina haben weit über tausend Kilometer Zugfahrt auf sich genommen, um mich zu besuchen. Gerade gestern sind sie nach vier unfassbar schönen Tagen wieder nach Hause gefahren und der Abschied fiel uns allen schwer.
... das es so etwas gibt ... ich vermag es gerade nicht in Worte zu fassen und zu erklären ... ich bin glücklich und sehr dankbar für diese Freundschaften ♥






So ihr Lieben, das waren meine 13 von 22 in 222 Tagen.
Ich wünsche euch allen ein zauberhaft schönes Wochenende
und sende viele liebe Grüße
Gesine