Donnerstag, 25. September 2014

Achtung - bunt!

Nachdem ich in der letzten Woche mit meiner ersten Jelly Roll überhaupt
auf den Grund gegangen bin,
hat mich der Zauber dieses Projektes derweil vollends erfasst!

Ob es an der Farbenpracht der Jolijou Surprise Surprise Stoffe liegt
oder an dem Trick der Missouri Quilt Company? ...
Ich kann es nicht sagen ...
aber es macht mir einen Riesenspaß!

Und so musste schnell eine zweite Jelly Roll her!
Ich habe also fröhlich weiter genäht und geschnitten und gedreht,
so wie ich es euch hier bereits gezeigt habe.

Heraus gekommen sind dabei 35 solcher Quadrate.


Dabei gleicht nicht eines dem anderen.

Alle zusammen werden sie meine neue SofaKuscheldecke ergeben
und so wappne ich mich mit bunter Schönheit gegen graue Tage.

*Das Foto ist leider an einem grauen Tag entstanden und war einfach nicht besser hinzukriegen - sorry*


Ist sie diese Woche auch noch ein "Work In Progress- Rums" und die Quadrate nur ausgelegt
so ist sie ganz bestimmt in der nächsten Woche schon einsatzbereit!
Ich freue mich SO darauf

und sende euch fröhlichbunte Grüße
Gesine


Montag, 22. September 2014

around the world blog hop


Hallo ihr Lieben!

Viele von euch kennen ihn sicherlich schon, den "Around the World Blog Hop"
und heute macht er nun auch bei mir Station.


An jedem Montag schreibt in diesem Rahmen eine Bloggerin
irgendwo auf der Welt ein wenig über sich
und gibt die Fragen an ein, zwei andere Blogger weiter - around the world.

Letzte Woche hat die liebe Bente ein wenig aus dem Nähkästchen geplaudert
und jetzt sind Kinga (aus Österreich) und ich (aus Norddeutschland) an der Reihe,
diese Fragen zu beantworten:

1. Woran arbeite ich gerade?
2. Warum mache ich das alles?
3. Etwas über mich und meine Arbeiten ...
4. Wie läuft bei mir der "kreative Prozess" ab?

Weiter gegeben werden sie von mir in Richtung Köln,
an die bezaubernde Iris- Julimond.


Also los!
Woran arbeite ich gerade?

Da wäre zum einen mein erstes Jelly Roll Projekt.
Die Farbenpracht der Jolijou Surprise Surprise Stoffe und
diese freie Anleitung der Missouri Quilt Company begeisterten mich auf den ersten Blick.
Und so genieße ich gerade die Magie dieses spontanen Projektes
und wappne mich mit bunter Schönheit gegen graue Tage.


Als meine Nähmaschine *übrigens eine Husquarna und Erbstück von Mama*
vor einigen Monaten zur Reparatur war, habe ich als Näh- Alternative das Häkeln entdeckt.
Aktuell arbeite ich also nebenbei an einem Häkeltuch nach dieser freien Anleitung von elmasuite.


 Als 365- Tage- Projekt- 2014 nähe ich an einem "Dancing Nines Quilt"
nach dieser freien Anleitung von Quiltville.
Die Neuner- Blöcke bestehen jeweils aus den Stoffen,
die mir viele liebe Menschen eigens hierfür zugesendet haben
und die somit auf diesem Quilt zusammen "tanzen" werden.

Als Dank hierfür habe ich dies mit Madita´s Klinik- Mützenprojekt gekoppelt.
So sind in diesem Jahr bereits 104 Mützen zusammen gekommen,
die kleinen Krebspatienten ein Lächeln schenken sollen
... und es werden nicht die letzten sein.


Einige kleine Foundation Paper Piecing Projekte habe ich bereits genäht.
*zum Beispiel diese Rose oder dieses Herz*
 Mein bisher größtes Vorhaben soll dieser GlücksStern werden.
Die Schablonen hierfür sind fertig und die Stoffe liegen bereit.



Warum das alles?
Das ist eine gute Frage!
...
weil das Nähen mein Ausgleich zum Alltag ist,
"meine kleine Insel",
weil mir das kreative Arbeiten Spaß macht
 und das Nähen an sich und die fertigen Werke Freude schenken.
Zudem liebe und schätze ich den Austausch mit euch darüber sehr.



... etwas über mich und meine Arbeiten ...
 
da wird es schon schwieriger ... was gibt es da groß zu sagen?
*Hallo, mein Name ist Gesine und ich nähe sehr gerne ...*

Das Nähen- Können eröffnet so viele wundervolle Möglichkeiten und Schaffensräume
dass ich mich dabei für Vieles begeistern kann.

Sei es das Patchworken und Quilten,
das Foundation Paper Piecing *das English Paper Piecing wird bald folgen*,
das Nähen von Kleidung für meine drei Kinder und mich,
Taschen, Accessoires oder Kuscheltiere.

Und so bin ich niemals "fertig" - nach dem Projekt ist vor dem Projekt,
und wie man oben bereits sehen konnte,
habe ich oft auch mehrere Vorhaben gleichzeitig zu packen.


Jetzt läufts! *hihi* Damit kommen wir nämlich auch direkt zur vierten Frage,
Wie läuft bei mir der kreative Prozess ab?

Auch das ist ganz unterschiedlich - mal geplant, andermal spontan.
Meine Zeit für das Nähen und Bloggen ist abends oder nachts.
Wenn die Aufgaben des Tages erledigt sind,
haben die Ideen des Tages Raum sich zu entfalten.

Diese Ideen beginnen manchmal mit Bildern in meinem Kopf,
die aus vorhandenen Materialien und ohne Anleitung umgesetzt werden.

Andermal regeln sie sich über den Badarf
"Mama, ich brauche auch noch eine große Decke! ...weist du Mama,
wenn die Eine gerade gewaschen wird, dann nehme ich die Andere! ... ja, Mama?"
und die Wünsche meiner Kinder.
Dann werden Schnitt und Stoffe sorgfältig ausgewählt, bevor es los geht.

Oder der Plan entwickelt sich aus entdeckten Schnitten oder Stoffen.


Während des Nähens sitze ich an unserem Esstisch,
der zum Glück groß genug ist,
als dass wir zu fünft an der anderen Hälfte immernoch Platz zum Sitzen haben,
wenn ich meine Sachen ein bisserl zusammen räume. *hihi*

Von einem eigenen Nähzimmer träume ich derweil noch
...
dort müsste es unbedingt auch eine kleine Naschi- Schublade geben,
denn auch das brauche ich für den kreativen Prozess.



Danke für die Zeit, die ihr euch für mich genommen habt.
Ich wünsche euch einen wundervollen Tag und sende viele liebe Grüße,

Gesine

Donnerstag, 18. September 2014

Meine Neue


Als ich mit dem neuen Quilt- Schnitt "Diamonds in Diamonds" von ayliN-Nilya
vor meinem Stoffschrank saß und nach den passenden Schätzchen dafür suchte,
fiel mir mein geliebter London- Stoff in die Hände.
Dessen Motivgröße passte genau zur Größe der Quilt- Schablonen ...
und dessen Farben zu den wunderschönen Hamburger Liebe Stoffen
"Fly Mini Hex" und "Elephant Love".
*perfekt!*
In diesem Augenblick war klar,
das daraus kein Quilt werden würde
...
sooondern
...
eine Tasche!

Meine neue Tasche!
*jawohl*


... grauer Rucksackstoff, Webband, blaue Paspel,
Vlieseline H630 und pinker Futterstoff dazu ...
noch ein paar Blätter Papier, um den Schnitt zu basteln


... und schon wurde aus dem Bild in meinem Kopf
meine neue geräumige LieblingsTasche!


Sie ist etwa 40 x 34 cm groß,
 bereits mein täglicher Begleiter
und heute auch mein Beitrag zu Muddi´s Rums!

Bei Evelyn´s Taschen und Täschen,
und Scharly´s Kopfkino darf sie sich ebenso zeigen,

während ich euch herzlich grüße
und einen wunderschönen Tag wünsche

Gesine


Dienstag, 16. September 2014

Jelly Roll Magic


Was macht man eigentlich mit einer sogenannten "Jelly Roll"?
*also, abgesehen von anschauen, bewundern, streicheln ...*

Eine gute Frage, mit deren Beantwortung sich ganze Bücher befassen ...

Eine Frage, mit der ich mich bisher *aus Ermangelung einer Jelly Roll* noch nicht weiter auseinander gesetzt habe.

In Vertrauen auf die sicherlich vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten
dieser süßen kleinen Rollen aus bunten Stoffstreifen,
welche farblich so herrlich aufeinander abgestimmt sind
und die sich so zauberhaft untereinander ergänzen
...
und begeistert von den wundervollen Jolijou Surprise Surprise Stoffen,
habe ich beschlossen, dieser Frage mal näher auf den Grund zu gehen.

 

Also habe ich es mir mit einem Kakao auf der Couch gemütlich gemacht
und Tante Google gefragt, was ihr zum Stichwort "Jelly Roll" einfällt.

Überraschend schnell landete ich HIER
und war augenblicklich begeistert!
Ich schaute auch gar nicht weiter ... Das isses!
*YEAH*

Meine Jelly Roll enthielt 20 Streifen zu je 6 x 140 cm.
Ich habe jeweils 4 Streifen aneinander genäht ...

 

... und diese dann wieder zu Quadraten auseinander geschnitten.

 

Das gibt 5 x 7 Quadrate zu je 20 cm und nahezu keinen Verschnitt.

Und jetzt kommt der Clou!

Zwei Quadrate werden rechts auf rechts aufeinander gelegt,
dabei verlaufen die Kanten auf dem einen Stück quer und auf dem Anderen hochkant.


Die Außenkanten werden zusammen genäht ...

 

... und das doppelt liegende Quadrat diagonal geteilt.

Jetzt wird es spannend!


... die inneren Ecken nach außen aufklappen ...


die neuen Quadrate bügeln
und drehen und nach Belieben neu zusammen setzen.


Dieser Spaß wird um so größer, je mehr Quadrate man hierfür zur Auswahl hat.



Und genau diesem Vergnügen werde ich mich am heutigen Creadienstag widmen.

fröhlichbunte Grüße
eure Gesine



Donnerstag, 11. September 2014

Rums!

... was bisher geschah ...

Dienstag Morgen
auf dem Weg zur Arbeit ist es doch recht frisch draußen
mein Hals tut weh und so ein oller Husten macht sich bemerkbar

 

Dienstag Mittag
Medizin besorgen
ein kleiner Besuch im Stoffladen vor Ort


Dienstag Abend
ab geht´s an die Nähmaschine
alle anderen Projekte müssen mal kurz warten

 

Mittwoch Morgen
so geht der Tag gut los


Mittwoch Mittag
Fotos für euch knipsen


Mittwoch Abend
diesen Post schreiben und auf Mitternacht warten

 

Mitternacht
Schicke ich meinen neuen Loop mit fröhlichen Grüßen zum RUMS!



Mein Beitrag ist heute nur ganz klein,
doch dieser Loop ist allein nur mein
und könnt´ für mich nicht schöner sein,
drum stell ich ihn bei Muddi ein
und send´ euch Grüße obendrein!
 
Gesine
 

Freitag, 5. September 2014

give me five on Freutag

... es ist schon ein paar Wochen her ...
*in den Archiven kram ... Da war´s!*

Aber heute möchte ich ihn wieder mit euch gemeinsam celebrieren,
deeen "give me five on Freutaaag"!

Denn Grund zur Freude gab es *glücklicherweise* täglich
... wo fang ich also an? ... und wo höre ich auf? ...

Ich weis!
HA! Das war leicht!

♥ bei euch ♥
auch wenn ich mich da durchaus wiederhole ...
so ist es doch immer wieder so,
dass ihr mir sehr seehr viel Freude bereitet!
mit euren Besuchen bei mir
mit herzlich lieben Worten in Kommentaren und Mails
danke für´s Langzeitverfolgen und Neuverfolgen
danke, dass ihr euch Zeit nehmt hier zu sein
ich freue mich sehr, wenn es euch hier gefällt



Dabei ist das Wort "gefallen" gleich eine prima Überleitung zum nächsten Freudenquell.

Viele von euch waren gespannt,
wie meiner großen Tochter wohl ihr Schuleinführungsquilt gefallen würde
...
und was soll ich sagen? ... joaa ... er gefällt ihr.

Nein! ... Vielmehr war sie begeistert, hat gejubelt und gestrahlt
und ihn seither Jedem gezeigt, der unsere Wohnung betreten hat!

Sie konnte es kaum erwarten, sich genüsslich in ihn einzuwickeln und zu kuscheln.
... der Stoff der Kuschelrückseite ist aber auch einfach zu schön!



Da klappt´s glatt schon wieder! 
*das läuft ja heute wie am Schnürchen!*hihi*

Denn! Den gleichen blauen Kuschelstoff habe ich auch für die Rückseiten
der Teddypiratenkuschelkissen verwendet ...

Und! Die neuen Kuschelkissenbesitzer haben sich sehr darüber gefreut!
*was freilich auch mich wiederum sehr freut*

Als ich bei Insta ein Foto des Teddypiratenstoffes gepostet hatte,
beantragte die liebe Helga direkt eine Familienzusammenführung
*weil Arctocephalus = Seebär hieße*
*ich hab´s nicht gegoogelt, ich hab´s einfach mal geglaubt*

Und so segelte ein Kissen zur lieben Helga
und ...


*schon wieder geht die Freugeschichte nahtlos weiter*

... die anderen 4 Kissen waren für unseren lieben Besuch,
die Frechdachsfamilie, gedacht.

Dort werden sie nun heißgeliebt. Und was gibt es Schöneres?

Wir hatten einen wunderschönen gemeinsamen Nachmittag
und wieder einmal verging die Zeit wie im Flug und viel zu schnell!



Bloggertreffen sind schon etwas ganz besonderes.
Man trifft Menschen, die man vorher noch nie gesehen hat
und dennoch kennt und versteht man sich von der ersten Sekunde an.

Es ist jedes mal ein wohlig schönes Erlebnis.

So war es auch, als ich zwei Wochen zuvor die liebe Ina das erste Mal traf.

Und ich kann euch sagen, auch bei einem zweiten Treffen bleibt diese Magie bestehen,
denn Sabine und Katharina habe ich am gleichen Tag zum zweiten
*und ganz sicher nicht zum letzten*
mal getroffen.



"Manchmal rauschen bunte Wunder in unser Leben. So wie Du"
steht auf der Karte, die mir Christiane in dieser Woche geschickt hat.


Ich wünsche euch zauberhafte BunteWunderMomente
und sende herzliche Grüße
Gesine






Dienstag, 2. September 2014

Teddypiraten auf Kuschelkurs



An diesem Stöffchen konnte ich nicht vorbei gehen als ich ihn entdeckte.
Nun ist es so, dass er lange schon in meinem Stoffschrank steckte.

Dort rührte er sich nicht vom Fleck
und hob sich auf für einen ganz besonderen Zweck.

Mit einem Mal ... war seine Bestimmung schnell gefunden,
er sollte ein Geschenk abrunden!


Für Freunde von Wind, Sonne, Sand und Meer,
mussten *bei diesem Wetter* kuschelweiche Piraten- Kissen her!

 

Die Frechdachs- Familie hatte zuvor keinen noch so weiten Weg gescheut
und war über die bärigen Kuschelkissen wirklich  hoch erfreut.


Bis bald, habt´s gut, ich grüße euch lieb!
Gesine war´s, die das hier schrieb.


 geteilt mit
Creadienstag und Kissenparty