Freitag, 28. November 2014

guguck

Auch wenn es in den letzten Tagen hier im Blog ziemlich ruhig war,
abseits des Notebooks war ich fleißig am werkeln.

Jetzt neigt sich der November so langsam dem Ende entgegen 
und es ist an der Zeit,
das Herz noch einmal auf die Freuden des vergangenen Monats blicken zu lassen,
das Glück zu spüren
und die Vorfreude auf das Kommende zu genießen.

Ich danke euch für all eure lieben Worte, Aufmerksamkeiten
und eure Zeit, die ihr mir damit schenkt. 


Wisst ihr noch, wie ich schon das ein oder andere Mal von dem Zauber sprach,
der einem Quilt inne wohnen kann?

Ob hier im Blog oder zuletzt bei Katharina Greenfietsen im Interview,
... ich glaube an diese Magie.

Vor Augen geführt wurde sie mir gerade wieder von meinen Kindern,
die sich nach einem anstrengenden Kindergarten- und Schultag,
alle Drei friedlich unter den Mäusequilt kuschelten, um sich auszuruhen.

Und auch durch die Arbeit an meinem 365- Tage- Projekt.
Mehrere Abende habe ich zusammen mit den Neuner- Blöcken 
von Freunden und Bloggern verbracht,
um sie alle auf der "Tanzfläche" des "Dancing Nines Quilt" zusammen zu bringen.


Nun ist das Top fertig gestellt.
Dessen Anblick und all die vielen eingenähten Geschichten
überwältigen mich immer wieder auf´s Neue. 

Die damit verbundenen 104 Klinik- Mützen sind inzwischen gut bei Madita,
der Schirmherrin diesen Projektes, angekommen.


Während ich heute Abend die liebe AnnL besuchen darf
und mich schon sehr darauf freue,

werde ich morgen mein Quilttop einpacken und zu Saskia fahren.
Sie ist nicht "nur" Patchworkerin und (Longarm-) Quilterin
sondern bietet auch etliche Vlieseinlagen und Rückseitenstoffe an.
Ich bin gespannt auf den Blick in ihr Reich.

Ja und dann ist ja auch schon beinahe der erste Advent.
Zeit, den Adventskalender aufzuhängen, auf den sich die Kinder schon so freuen!


Während ich mich auf ihre strahlenden Augen und lachenden Gesichter freue.

Es ist an der Zeit, Plätzchen zu backen, die Wohnung zu schmücken
und den Zauber der Vorweihnachtszeit zu genießen.

Diese süßen Anhänger habe ich kürzlich bei Jana gewonnen
und auch sie werden ihren Platz bei uns finden.
Vermutlich an der Weihnachtsgirlande in der Diele,
an der auch die Basteleien und Bilder meiner Kinder,
Postkarten und kleine Erinnerungsstücke hängen.


Ich freue mich auf gemütliche Geschichtenzeit mit meinen Kindern,
auf Märchen, Abenteuer und gemeinsames Kuscheln unter meinem Quilt.
Seit einigen Tagen gehört das Kissen von der lieben Karin auch fest in diese Runde. 


Ich freue mich auf ein neues Projekt,
zu dem mich mal wieder ein Besuch auf Bente´s Blog verführt hat.
Sie hatte mich vor etwa einem Jahr schon zum Nähen eines Mystery- Quilts verleitet
und nun ist es doch tatsächlich wieder ein halbgeheimes Projekt,
denn bisher ist nur der erste Teil der Anleitung erschienen.

Aber was soll schon schief gehen?
Heist es doch "Good Luck" und so ein bisschen Glück schadet schließlich nie ...


In diesem Sinne ihr Lieben,
wünsche ich euch eine glückliche Zeit,
sende herzliche Grüße
und freue mich auf ganz bald.
Mit allen guten Wünschen,
eure Gesine.


geteilt mit dem Freutag und den High 5 for Friday

Donnerstag, 20. November 2014

Alice - meine Erste und sicher nicht Letzte


Schon als ich Alice im Sommer das erste Mal bei Henne Prülla sah,
dachte ich: DIE isses!

Von da an hieß es, geduldig sein ... bis das E-Book erscheint.
Vor kurzem war es dann endlich so weit!

Ähnlich erging es mir mit dem Schneekitz von Alles für Selbermacher
...

Und schnell war klar, dass ich diese beiden zusammen bringen muss!


Und so entstand mein neuer super bequemer Lieblingspulli!
Genäht in 34/36 passt er wie ´ne Eins.


Die Fotos hat meine Siebenjährige geknipst,
während sich meine drei- und vierjährigen Mädels für ebenso einen Pulli angemeldet haben.



Aber dies hier ist MEINER und so RUMSt es heute mit meiner Ersten
und sicher nicht letzten Alice!


fröhliche Grüße
eure Gesine

Dienstag, 18. November 2014

drei Mützen zum Glück

Als ich am Sonntag Nachmittag das Paket mit den 104 bunten Klinik- Mützen packte,
standen meine drei Mädchen fröhlich und mit großen Augen daneben und schauten mir dabei zu.



Meine Mittler sagte: 
"Oh, sind die schöön Mama" ... "Guck mal, die mit den Elefanten" ...

Die Kleinste fragte: 
"Sind die für uuns?"

Und die Große antwortete:
"Nein, die hat Mama für andere Kinder genäht,
die ganz schlimm krank sind und keine Haare mehr haben".



Was haben wir also direkt als Nächstes getan?
*logisch!*
Wir sind zusammen zu meinem Stoffschrank gegangen,
um die hiesigen Jersey- Vorräte einmal genau unter die Lupe zu nehmen
...
und siehe da!
Jede konnte etwas finden, was ihr gefiehl!



Die beiden Großen haben sich dabei für den gleichen Stoff entschieden
und dieser Zuschnitt vom Stoffmarkt reichte genau

Die Kleinste konnte sich für den Rest der Hafenkitze begeistern.
Und da dieses Stückchen gerade noch für eine Mütze reichte,
hatte ich Glück, dass sie statt neuer Halssocke lieber ihr geliebtes Dreieckstuch behalten wollte.

Manchmal klappt einfach alles!
Denn einen Reststreifen der letzten Quilt- Kuschelrückseite
konnte ich noch für die Innenseiten der beiden Halssocken verwenden.



An einem grauen und stürmischen Regentag, so wie es der Sonntag einer war,
überzeugte dieses Patent alle auf Anhieb!
Ist der Klettverschluss geöffnet, geht der Loop leicht über den Kopf.
Schließt man den Klett dann, sitzt die Halssocke muggelig warm.



Und wenn ich sehe, wie sehr sich meine 3 Schätze über ihre Mützen gefreut haben,
so hoffe ich, die 104 Klinikmützen mögen ebenso jede ein Lächeln zaubern.



Ich sende euch herzliche Grüße ♥ habt´s gut ihr Lieben
eure Gesine



verlinkt beim Creadienstag

Donnerstag, 13. November 2014

keep on dancing

Am Anfang des Jahres habe ich mich, wie so viele andere auch, dazu entschieden, an Uli´s 365- Tage Projekt teilzunehmen. Schnell stand für mich fest, ein "Dancing Nines" Quilt nach einer Anleitung von Quiltville soll es werden! Der Gedanke, diesen Namen einfach mal ganz und gar wörtlich zu nehmen, kam ein paar Tage später ... ebenso wie der Entschluss, dieses Quilt- Projekt mit dem Klinik- Mützen- Projekt zu koppeln.
So kam es, dass mir 57 liebe Menschen kleine Stofffitzelchen zugesendet haben, aus denen ich jeweils einen "tanzenden Neuner- Block" nähen durfte. Und als Dankeschön für jeden Tanz wollte ich zusätzlich je eine Klinikmütze nähen ...


Heute möchte ich euch vom aktuellen Stand diesen Vorhabens berichten.
  • alle 59 Neuner- Blöcke sind fertig
  • dazu ein gesticktes Quilt- Label
  • und sagenhafte 104 Klinikmützen sind es geworden
davon wurden 38 Mützen von einigen meiner "Tänzer" beigesteuert
*nochmals herzlichen Dank*

Und nun zeige ich sie euch voller Stolz her - meine Dancing Nines!


Mein Mann, ich, Nikola, Martina - Knuddelwuddels,
Janine - JOs Creativ, Katharina - Greenfietsen, Nicole - Lieblingsstück 4 me, Anja - Frechdachs,
Ena - by Ena, Ina - Immermal was Neues, Jana - Drachenbabies, Julia - Julibuntes,
Anja - ak-ut, Schlottchen Müller, Kati - malamü, Tanja - Wuschelzauber


Viola - LyonelB, Simone - Sockenlotte, Anja - Nähverrückte Freundin, Astrid - Le monde de Kitchi,
Veronika - Tag für Ideen, Blümchenmama, Evelyn - Lilli und Faxi, Kristina - LunaJu,
Elisabeth, Claudia - Prinzessin Holala, Sabine - Contadina´s Way, Marlies - G´macht in Oberbayern,
Bente - I like to quilt, Ines - Inessel, Madita - Monstermode, Christine - Christine´s Nostalgie


Brigitte, Janet - Casa Maja Blog, Christiane - Chrissibag, Martina - am liebsten selbst gemacht,
Kerstin - Bienenelfen, Barbara - das mach ich nachts, Betty - El cuartico del embelesco,
Heike - Heikchen´s Kram, Melanie - Marmelou, Viktoria - Pünktchen und Viktoria,
Karina - ein Quentchen Glück, Sandra - Pippi Lotta & Anton,
Katrin - Sy Flinga, Line - Ideenatellier by a.uni.line, Rosi - Schnabelinas Welt, meine Mama


Moni - Nähoma Moni, Sabine - Streuterklamotte, Sarah - MUDDIs, Michaela - Landhaus Webshop,
Rebecca - Jakaster´s Fotowelt, Michaela - Miss MiFeFe, Allysonn - die Welt ist bunt,
Inge - Blick durch´s Schlüsselloch, Jenny - Kunter(nadel)bunt, Wolke - Wolkenhaus,
Klaudia - Klaudia´s kreativ world, das Label meines Quilts


Und auch die 104 Klinik- Mützen!


... welche ich bald zu Madita senden werde,
damit sie kleinen tapferen Helden auf der Kinderkrebsstation
damit eine kleine Freude bereiten kann.



Als nächstes werde ich die Neuner- Blöcke für mein Quilttop zum tanzen bringen
und zwar durch das Ansetzen von je zwei Streifen, nach diesem Prinzip



Aber für heute ihr Lieben,
wünsche ich euch einen wundervollen RumsTag,
sende euch fröhliche Grüße

und möchte euch freilich nicht vorenthalten,
dass es heute drüben bei Katharina Greenfietsen
ein kleines Interview in Sachen Quiltfragen mit mir zu lesen gibt
...
so denn! Quilt on!


Gesine

Mittwoch, 12. November 2014

in love with Livy

Hallo ihr Lieben!

Kennt ihr schon Livy?
... sie ist ihreszeichens ein ganz neuer und süßer Taschenschnitt
von Kristina alias LunaJu
Ich werde euch gar nicht lange auf die Folter spannen
sondern sie euch statt dessen ganz schnell zeigen!

 

Meine Livy!


Ihre handliche Größe und stimmige Form,
das besondere Fach der Taschenvorderseite und die Ösen samt Bändchen
geben ihr einen ganz eigenen Chic.
Drüben bei Kristina könnt ihr heute noch ganz viele Livy´s mehr bewundern.
Also schaut selbst, wie vielseitig dieser Schnitt ist.

Ich grüße euch lieb
und wünsche euch einen fröhlich schönen Tag!




P.S.: dies ist auch die Auflösung, zu meinem Instgram- Teaser "nur keine Angst vor Ösen" und, warum ich mich so über den Haken an der Kirchwand gefreut habe! *lach* DAS ist der dort entdeckte Fotohintergrund!


Ach! nochmal P.S.: freilich stelle ich Livy auch gern bei Ina´s SternenLiebe, Evelyn´s Taschen und Täschchen sowie bei Outnow vor! ... Nu aber! ... Habt´s gut! ♥

Dienstag, 4. November 2014

Oh Tannenbäumchen!

Jetzt ist es so weit!
Der Weihnachtszauber hat wieder begonnen
und nach einem kleinen Besuch im Bastelladen dauerte es nicht lange,
bis die Mädchen und ich es uns mit all den bunten Papieren
bei Kakau und Keksen gemütlich gemacht haben.


Entstanden sind diese kleinen Tannenbäumchen- Anhänger,
die es uns allen so was von angetan haben,
dass es ganz so aussieht, als ob wir damit in Großproduktion gehen müssen!


Du brauchst lediglich Steckdraht, Holzperlen, eine Zange
und 1cm breite bunte Papierstreifen
*die ich mithilfe des Rollschneiders geschnitten habe*


Mit der Zange wird an einem Ende des Drahtes eine kleine Schlaufe gebogen
und nun werden Perlen und Papierstreifen im Wechsel aufgefädelt,
um dem Bäumchen seine Form zu verleihen.

Dabei habe ich den Papierstreifen an den jeweiligen Stellen mit einer Nadel vorgepiekst,
an der er aufgefädelt werden soll.

Ist das Bäumchen fertig, wird der Draht wieder zu einer Schlaufe gebogen
und der Rest abgeknipst.



Die Kinder lieben es, wie sich die Tannenbäumchen drehen
und tanzen, wenn sie erst einmal aufgehängt sind.

Und ich schicke deren Bildchen derweil zur Weihnachtszauber- Linkparty

http://frechdachswelt.blogspot.de/p/weihnachtszauber-2014.html

und Anke´s Creadienstag!


vorfreudige Grüße
Gesine