Mittwoch, 20. Mai 2015

my summer cuddle me

Es gibt ja so Schnitte, da ahnt man gleich beim ersten Mal nähen, dass dies sicher nicht das letzte Mal gewesen sein wird ... Und genau SO erging es mir Anfang diesen Jahres mit meiner "My Cuddle Me"- Kuschelversion.

In Hoffnung auf Sonne und wärmeres Wetter entstand nun vor ein paar Wochen während zweier lustiger Nähabende meine Sommerversion.


Das Spaßlevel bei besagten Nähabenden sorgte dafür, dass ich die Armbündchen nach den Originalmaßen des Schnitten angenäht habe ... und mir erst bei der Anprobe wieder einfiel, dass ich beim letzten Mal so schlau war, die Länge vorher anzupassen.


Nun sind sie eben ein bisserl lang ... aaaber ich mag meinen Cardigan genau SO wie er ist.


Habt einen fröhlichen Tag ihr Lieben.
Gesine


Dienstag, 12. Mai 2015

Hexagon(liebe) Nadelkissen

Bereits zu Anfang diesen Jahres habe ich das English Paper Piecing für mich entdeckt. Es braucht dafür nicht mehr, als ein paar kleine Stoffreste, die Schablonen kann man sich selbst schneiden, Nadel und Faden sind eh immer im Haus und es lässt sich herrlich abends gemütlich auf dem Sofa nähen. Die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben, sind nahezu unendlich ... tja ja, da gerate ich leicht ins Schwärmen und freue mich über jeden, den ich damit bereits "anstecken" konnte *giggel*

Meine Lieblingsform ist dabei weiterhin das Hexagon. Nun habe ich bereits einen Hexagon Mini Quilt und ein Nadelkissen mit gleicher Quiltlinientechnik genäht, die Paper Pieces hier und da als Applikationen verwendet ... denn ganz ehrlich, vor einem großen handgenähten Quilt schrecke ich bisher noch zurück ... und teste lieber weiterhin erst einmal die Möglichkeiten dieser Wunderform aus.


Genauso kam ich in der letzten Woche zu einem neuen Nadelkissen - genäht aus acht meiner RileyBlakeHexagone. Bei Instagram sorgte es für rege Begeisterung und so habe ich nicht einfach nur noch eines mehr genäht, sondern freilich gleich ein bisserl mitgeknipst und eine kleine Anleitung dazu für euch im Gepäck.


Die Kantenlänge der Hexagon- Schablonen bestimmt die Größe des fertigen Nadelkissens. Die hier verwendeten Schablonen haben eine von Kantenlänge 2,5 cm. Desweiteren braucht es ein paar Stoffreste, Nadel, Faden, etwas Füllwatte und schon kann es los gehen!

Wie aus diesen Zutaten ein "English Paper Piecing Hexagon" entsteht, erzähle ich euch in einem bildreichen Tutorial HIER.


Für solch ein Hexagon- Nadelkissen benötigt ihr 8 gleich große Hexagone. Sie werden mit feinen Überwendlingsstichen zu einer Blume zusammen genäht. Die Pfeile im Bild markieren hierbei die Reihenfolge der Nähte. Wonder- Clips helfen beim Halten während des Nähens.


Ist die Blume fertig, werden im nächsten Schritt die Außenkanten der Blütenblätter verbunden. Die Pfeile im Bild markieren die entsprechenden Kanten und auch hier erleichtern die Wonder- Clips das Nähen.


So schließt sich die Blühte mehr und mehr, bis sie aussieht wie eine kleine Schale. Unser achtes Hexagon bildet den Deckel. Es wird Kante für Kante, ebenso mit feinen Überwendlingsstichen, fest genäht.


Die letzten beiden Kanten werden als Wendeöffnung offen gelassen, die Heftfäden und  Papierschablonen der Paper Pieces entfernt ...


... und das beinahe fertige Nadelkissen gewendet. Wenn es ausreichend mit Füllwatte gestopft ist, wird noch mit wenigen Stichen die Wendeöffnung geschlossen und TADAA!


Fertig ist das etwa 8 x 9 cm große Hexagon- Nadelkissen.


An dieser Stelle geht mein Dank an die liebe Annette, für die es (im Gegensatz zu mir) ein Kinderspiel war, mal eben die Pfeile in meine Bildchen zu zeichnen ♥
...
und meine Frage an euch ALLE, ob ihr Interesse einem kleinen HEXIE- SWAP habt? ♥♥♥
Ein Swap (wörtlich übersetzt Tausch, auch oft Wichteln genannt) zum Thema "English Paper Piecing Hexagon", bei dem kleine Schönigkeiten innerhalb der Gruppe den Besitzer wechseln. Dabei können zwar alle die Ideen und kreativen Entstehungsprozesse der anderen Teilnehmer verfolgen ... aber wer der SWAP- Partner ist, von dem man zu guter letzt Überraschungspost bekommen wird - das bleibt bis dahin geheim und spannend!
Ich würde mich SO freuen, wenn wir eine solche Gruppe zusammen bekommen und warte jetzt mal gespannt mögliche Interessensbekundungen in den Kommentaren ab!



Herzliche Grüße
Gesine


___

Sonntag, 10. Mai 2015

Mama ist die Beste


Meine Mama ist die Beste,
drum gibt es zu heut´gem Feste
keine Rosen, Flieder, Nelken,
alle die so schnell verwelken ...
Nein, für meine Frau Mama
gibt es Tulpen, immer da!


Ich nähte einen Blumengruß,
packte ihn ein, mit einem Kuß,
der Postbote musste ihn überbringen,
er ist recht gut in solchen Dingen ...


Doch hätte selbst ich gern ihn überbracht
und gesehen, ob er Freude macht ...
Ich hoffe es sehr und ruf dich gleich an,
damit ich auch deine Stimme hören kann.


Ich wünsche euch allen einen wunderschönen Sonntag.
Habt´s schön ihr Lieben.

Gesine


Schnitt: Vitage Tulips by Thimble Blossoms 
Stoffe: Charm Pack "Sunrise Palette", Charm Pack "White" von Robert Kaufman
verkinkt: Quilt Collection, Montagsmacher

Dienstag, 5. Mai 2015

Nach der Sew Together Bag ist vor der Sew Together Bag ...

Seit ich im März meine erste Sew Together Bag genäht habe, bin ich ganz verliebt in dieses Raumwundertäschchen! So genial der Schnitt ist, so knapp sind auch die darin enthaltenen Erklärungen ... Und so ist es doch ein großes Glück für alle, dass es in der bunten Bloggerwelt die Möglichkeit des gemeinsamen Nähens, in Form eines Sew Along, gibt!


Meine ersten drei Sew Together Bags entstanden nach den Beschreibungen eines englischsprachigen Sew Along aus dem letzten Jahr ... Und als ich dann vom ersten deutschen Sew Together Bag Sew Along hörte, war ganz klar- Da bin ich dabei! Juchhuh!


Der Trubel des Alltags ließ mich den Tagesetappen etwas hinterher hinken ... aber die zum Sew Along gehörige Linkparty hält ihre Tore zum Glück auch für Trödelnasen wie mich weiterhin geöffnet.


♥ An dieser Stelle ziehe ich meinen Hut vor der lieben Marlies, die sehr viel Zeit, Energie und Liebe in dieses Happening investiert hat, welches auf Instagram den Hashtag #germansewtogetherbagsewalong in den letzten Tagen schier zum Glühen brachte! Und ich freue mich mit jedem, der sich nun ebenso an den Schnitt gewagt hat und glücklich mit seinem Raumwundertäschchen ist. ♥


Die Stoffe dieser Sew Together Bag stammen allesamt vom letzten Stoffmarkt. Als erstes hatte ich dort ein 0,5 x 1,10 m großes Stückchen "TULA PINK moonshine" (zu 7 Euro) in der Hand ...die anderen Stoffe fanden sich farblich passend aus anderen Kollektionen dazu.


Und was für ein Glück, das ich genau ein Webkantenstück mit dem "Tula Pink"- Schriftzug erwischt hatte! Dieses konnte ich in meiner Begeisterung unmöglich weg werfen ... und so habe ich daraus ein zum Täschchen passendes Nadelkissen genäht.


Ja und auch die Hexagons auf der Außenseite sollten den Tula Pink Stoff, der sonst erst im Inneren zu finden ist, noch einmal extra hervorheben.


Ich für meinen Teil muss sagen: nach der Sew Together Bag ist vor der Sew Together Bag ...
Wie ist es mit euch?

Ich wünsche euch einen wunderfröhlichen Tag!
Eure Gesine



___
hier findet ihr meine Sew Together Bag´s Nummer 1, Nummer 2 und Nummer 3
Sew Together Bag von Sew Demented
Sew Along von Marlies - G´macht in Oberbayern
wertvolle Helfer: Wonder- Clips, Style Fix
Einlage: Vlieseline H630
Reißverschlüsse: immer wieder gern Endlosreißverschlüsse mit vertauschten Zippern